Neues aus der Redaktion #1

Zukünftig berichten wir hier im GS:Blog über alles neue aus der Redaktion. Eine Art Tagebuch soll es werden. Als Leser hautnah an unserem Geschehen, sowie alles Wissenswerte rund um unser GS:MotorradMagazin erfahren. Hier wollen wir fragen beantworten, wie: Warum dauerte der Versand von Heft 8 so lange? 
Natürlich plaudern wir auch etwas aus dem Nähkästchen...

Es gab einige Nachfragen und Reklamationen zum Versand von Heft 2/2014 (8) des GS:MotorradMagazin. Zu recht, werte Leserschaft. Ihr hab Anspruch auf pünktliche Lieferung Eures Magazins. Wir sind natürlich bemüht unsere eigenen Vorgaben einzuhalten. Manchmal erweisen sich solche Vorgaben und Termine als echt Schwierig. Ausgabe 2/2014 unser achtes Heft war ein solcher Fall.

Wir möchten natürlich so nah wie möglich dran sein. So aktuell als man es mit nur drei Ausgaben jährlich schafft. So dauerten auch die Berichte etwas länger als gewöhnlich. Redaktionstermine wurden überschritten uvm.. Alles jedoch um Euch Leser wirklich aktuell auf dem Laufenden zu halten. So erweiterten wir das Magazin 24 Stunden vor Drucklegung noch um weitere 4 Seiten um den Vorbericht der GS-Trophy 2014 in Kanada unter zu bringen.

Wir haben die Druckerei gewechselt. Bis sich Druckdaten und die neue Druckerei eingespielt hatten, vergingen nochmals knapp 7 Werktage zur Druckfreigabe. Zu allem Überfluss überzog die Druckerei noch ihren vorgegebenen Termin und drei weitere Werktage. Zu diesem Zeitpunkt waren wir unterwegs für "Habemuss", unsere neue beliebte Rubrik im GS:MotorradMagazin. Sprich auf Produkttestfahrt. Nach weiteren 4 Tagen erledigten wir unsere Hausaufgaben. Beantworten von eMails, Abarbeiten von Aufträgen und Bestellungen, die sich in diesen vier Werktagen angesammelt hatten.


Hinzu kam der nicht erwartete Boom auf unser Magazin aufgrund der Berichte in der Motorrad+Freizeit sowie in der TravelTime der Touratech-Macher.


Wir bitte daher alle Leser um Verständnis und versprechen Besserung in allen Belangen und freuen uns mit Euch über eine weitere gelungene Ausgabe 2/2014 (8) und wir arbeiten mit Hochdruck am Versenden aller offenen Rückstände und Bestellungen. 

Bis dahin.

Euer Armin Würfl

Chefredakteur & Herausgeber.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0